Alternatives Vorlesungsverzeichnis

Liebe Alle,

auf der Unterseite der Alternativen Lehre  findet ihr das neue Alternative Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2017/2018. Dort könnt ihr euch auch zu den Veranstaltungen anmelden. Oder ihr nutzt MyStudy und habt diese somit gleich mit in eurem Stundenplan. Wenn euch die Beschreibungen noch nicht ausführlich genug sind, oder ihr noch Fragen habe, kommt gerne am kommenden Dienstag den 24.10. um 18Uhr in Hörsaal 4 zur Auftaktveranstaltung! Dort werden die alternativen Lehrenden ihre Angebote selbst vorstellen. Immer auf dem Laufenden seit ihr übrigens auch über die Facebookseite der Alternativen Lehre. Wir freuen uns auf ein spannendes Semester! /al

PENG!-Kennenlerntreffs 17.10. & Do., 2.11.

Bock auf Politik?! Kein Bock auf rechts, Druck im Studium, etc., und damit allein und tatenlos zu bleiben? Dann ist das PENG! – Politisches Engagement für Nachhaltige Gerechtigkeit – genau das Richtige für dich! Was wir als AStA-Referat für Veranstaltungen und Aktionen genau machen, kannst du an unseren Kennenlerntreffs am Di., 17.10. und Do., 2.11. jeweils um 18 Uhr im WoZi (C9.111) erfahren. Bis bald!

AStA-Programm Startwoche

Liebe Alle,

die Startwoche ist typischerweise eine sehr lebhafte Zeit. Ihr müsst vielleicht noch ein Zimmer finden, möchtet gerne die Stadt, die Uni und eure Komiliton*innen kennen lernen und außerdem gibt es ja da auch noch diese „Opening Week“. Wir können euch trotz diesem Überangebot an Beschäftigungsmöglichkeiten nur ans Herz legen, euch nicht die Möglichkeit vielfältiger Perspektiven entgehen zu lassen und bei der einen oder anderen Veranstaltung unserer „alternativen Startwoche“ vorbei zu schauen. Verschiedene Referate haben Veranstaltungen organisiert, bei denen ihr die Uni und das Unileben kennen lernen oder interessante Debatten führen könnt. Außerdem steht euch Montag bis Freitag ab 18:30 das AStA-Wohnzimmer als AStA-Lounge offen. Hier könnt ihr abschalten, ein Bier oder eine Cola trinken, Fragen zum Studium stellen oder Kontakte knüpfen.

Die Veranstaltung „Die AfD und der Antifeminismus“, die heute abend hätte stattfinden sollen, musste leider verschoben werden.

Hier eine Übersicht über die Veranstaltungen:
Di 18:30 Bafög-Beratung AStA-WoZi
Mi 16 Uhr kritische Campusführung öko?-logisch! Treffpunkt vor Gebäude 9
Mi 18 Uhr HS 3 Podiumsdiskussion zur Landtagswahl PENG!
Do 18 kritische Campusführung öko?-logisch! Treffpunkt vor Gebäude 9
Wir freuen uns auf euch!

Alternative Lehre – Lehrende für’s Wintersemester gesucht!

Liebe Studis! Im kommenden Wintersemester 2017/2018 setzen wir die Alternative Lehre fort. Dafür brauchen wir euch! Unser Leitthema für das kommende Semester lautet „Räume“.

Wir suchen engagierte Studis, die alternative Lehrveranstaltungen zu spannenden und aktuellen Themen geben möchten. Die Form der Veranstaltung, ob alleine oder mit mehreren angeboten wird und wie oft sie stattfinden soll, sowie das Format – bestimmt IHR. Alles ist möglich! Euer Engagement wird in Form einer Entschädigung und durch die Begeisterung euer Teilnehmer*innen belohnt.

Schickt uns einfach euer Konzept bis zum 24.09.2017 an lehre@asta-lueneburg.de

Was wir genau von euch wissen möchten, findet ihr weiter unten.

In den alternativen Lehrveranstaltungen sollen Student*innen die Möglichkeit geboten werden, Themen zu vertiefen, welche in der Lehre vielleicht aktuell nicht ausreichend Raum finden können. Die Veranstaltungen können von allen angeboten werden, sofern das inhaltliche Konzept schlüssig ist.

Ob nun jemand eine besonders spannende Hausarbeit geschrieben hat und die Themen und Literatur gemeinsam mit anderen beraten möchte, Inhalte aus verschiedensten Einflüssen zusammen anhand eines Leitthemas diskutieren möchte, einen Essay oder gleich ein ganzes Buch gemeinsam lesen will, über ein Präsentationsthema anregend referieren möchte oder einen Praxisworkshop plant – egal ob einmalig, zweiwöchentlich, an einem Blocktermin, allein, zu zweit, mit externen Referent*innen, oder, oder, oder… Alles ist möglich!

Um eine Alternative zum oft gehetzten Lehrbetrieb zu bieten und die Gelegenheit zu schaffen, sich Inhalte gemeinschaftlich und auf Augenhöhe anzueignen und zu diskutieren, möchten wir einen guten Rahmen schaffen und ein vielseitiges alternatives Lehrprogramm aufstellen. Die Organisationsarbeit für Räume, Zeitpläne, die Bewerbung des Lehrangebotes usw. übernehmen wir. Für euren zeitlichen Aufwand erhaltet ihr eine Entschädigung, die am aktuellen AStA-Stundensatz orientiert ist und zwei Lehrende sowie Vor- und Nachbereitungszeit beachtet. Die Unkosten für Material übernehmen wir ebenfalls – ihr könnt euch also ganz auf eure Inhalte konzentrieren!

Student*innen auf beiden Seiten der Veranstaltungen wird so ermöglicht, tatsächlich freie Bildung zu erleben. Diejenigen, welche Veranstaltungen anbieten können ihre Themen gleichberechtigt mit den Teilnehmer*innen diskutieren, ihre Perspektive erweitern und neue Ansichten gewinnen. Dadurch, dass keinerlei Zwang oder Druck besteht, wird rein interessengeleitete Bildung erlebbar gemacht.

Nehmen wir unsere Bildung selbst in die Hand und werden proaktiv und kreativ!

****Das Leitthema im Wintersemester 2017/2018 ist das Schlagwort „Räume“****

Räume bestimmen unseren Alltag nicht nur dadurch, dass wir uns tagtäglich in ihnen bewegen, sondern auch indem wir sie gestalten. Die Räume unserer Wohnungen unterscheiden sich von unseren Seminarräumen. Somit verbinden wir mit bestimmten Räumen und Anordnungen in ihnen auch spezifische Momente und Gefühle. Räume finden wir aber auch in der Natur oder wir fassen den gesamten Kosmos als Raum. Wir können uns deshalb nicht nur fragen, wie wir vorhandene Räume nutzen, sondern auch, wie wir sie neugestalten können und den Dingen einen Raum geben können. Hier könnt ihr sowohl theoretisch als auch mit praktischen Aktionen anknüpfen. Darüber hinaus eröffnet der Begriff durch Kombinationen auch neue Denkräume: Freiräume, Entfaltungsräume und Zwischenräume entstehen. Wir fordern Raum ein – für uns und unsere Ideen – und möchten diesen mit eurer Hilfe und im Rahmen der Alternativen Lehre erschaffen.

(mehr …)

***Party***10 Jahre Antirepressionsgruppe Lüneburg***

Am kommenden Samstag schmeißt die Antirepressionsgruppe im Anna&Arthur eine Jubiläums-Solidaritäts-Party. Was ist aber überhaupt Repression und warum sollten wir dagegen sein? Repression bezeichnet hier staatliche Machtausübung, um im weitesten Sinne unerwünschte Meinungsäußerungen zu unterbinden. Das reicht von einschüchternder Polizeipräsenz über kurzzeitige Inhaftierung in Gefangenensammelstellen über Hausdurchsuchungen und  sog. Beugehaft. Das Ganze ist auch hochaktuell: Ihr dürftet die Diskussion über die G20-Proteste in Hamburg mitbekommen haben; und auch in Lüneburg wurden mehrere Menschen zu Geldstrafen verurteilt, weil sie AfD-Veranstaltungen, z.B. im Glockenhaus, lautstark gestört haben. Auch dem öffentlichen Diskurs etwas Progressives entgegenzustellen ist eine wichtige Funktion der Antirepressionsgruppe, ebenso wie natürlich Menschen zu unterstützen, die in Probleme geraten sind, z.B. durch Prozesskostenhilfe.
Happy Birthday! (mehr …)

Podiumsdiskussion mit Kandidat*innen der Landtagswahl

In Niedersachsen steht am 15. Oktober die vorgezogene Landtagswahl an – Sonntag vor der ersten Vorlesungswoche in Lüneburg
Aber was ist in der Landespolitik eigentlich spannend für Student*innen und junge Menschen? Und wen soll ich dann eigentlich wählen? 
Um darüber ein wenig mehr Klarheit zu schaffen, haben wir (junge) Kandidat*innen der wichtigsten Parteien nach Lüneburg eingeladen. 
Am  Mittwoch, 11. Oktober, um 18.00 Uhr in Hörsaal 3 (Hauptcampus) findet dazu die Podiumsdiskussion statt. Schwerpunktthemen werden politische Beteiligung junger Menschen und Bildung sein.
Mit dabei sind: Alexander Schwake (CDU), Helena Tewes (FDP) Andrea Schröder-Ehlers (SPD), Imke Byl (Die Grünen), Christoph Podstawa (Die Linke).
Moderation: Judith Holle (PolicyLab)
Wir freuen uns auf euer Kommen!

Verschoben Vortrag: Die AfD und der Antifeminismus

Die Veranstaltung „Die AfD und der Antifeminismus. Themen, Protagonist*innen, Widersprüche.“ mit Eike Sanders vom apabiz (antifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum berlin e.v.) findet nicht am Montag, 09.10.2017 statt. Ein neues Datum wird zeitnah bekannt gegeben.

Protokollant*innen gesucht!

Schreibst du gerne Protokolle und suchst nach einem Job auf dem Campus?
Dann bewirb dich als Protokollant*in im StuPa!
Die monatliche Arbeitszeit 30 Stunden im Monat mit einer Vergütung von 9,70€ die Stunde.

Die StuPa-Sitzung findet ca. jeden zweiten Mittwoch um 14:30 Uhr statt.
Die genauen Termine für die nächste Sitzung und weitere Infomationen findest du hier.

Schicke uns deine Bewerbung bis zum 31.10.2017 an personal@asta-lueneburg.de


Hast du Lust, immer zuerst zu wissen, was auf den AStA-Sitzungen passiert?
Bewirb dich als Protokollant*in im AStA!
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 10-15 Stunden im Monat mit einer Vergütung von 9,70€ die Stunde.
Die AStA-Sitzung findet mittwochs (in der vorlesungsfreien Zeit 14-tägig) um 14.30 Uhr statt.

Weitere Infos findest du hier.

Schicke uns auch hier deine Bewerbung bis zum 31.10.2017 an personal@asta-lueneburg.de

Wir freuen uns auf dich! 🙂

© hr

Neue Öffnungszeiten des Büros / New opening hours of the office

Liebe Eltern,

 

die Öffnungszeiten des Büros haben sich in diesem Semester leicht verändert. Ab sofort ist das Büro an folgenden Tagen und zu folgenden Zeiten geöffnet:

 

Montag 10:00 – 12:00 Uhr

Dienstag 14.00 – 16:00 Uhr

Mittwoch 10.00 – 12:00 Uhr

 

Wir wünschen Euch einen erfolgreichen Start in das neue Semester!

 

 

Dear parents,

 

The opening hours of the office have changed slightly this semester. The office is now open on the following days and at the following times:

 

Monday 10am to 12pm

Tuesday 2pm to 4pm

Wednesday 10am to 12pm

 

We wish you a successful start into the new semester!

© es

BAföG-Workshop verschoben!

Leider muss der Workshop zum Thema BAföG heute Abend wegen Krankheit ausfallen 😥 Es wird aber auf jeden Fall einen Nachholtermin geben. Wenn ihr einfach so im WoZi (Geb 9, 1. Stock) vorbeischauen wollt, seid ihr herzlich eingeladen!

Siebdruck-Workshop für Kurzentschlossene

Ihr wolltet schon immer mal selbst den Stoff von Taschen, Shirts,… mittels Siebdruck politisch machen und verschönern? Dazu habt ihr am kommenden Sonntag, 10.9. um 16 Uhr im Anna&Arthur (Katzenstraße 2) bei einem Workshop der Antirepressionsgruppe die Chance. In einem vierstündigen Workshop könnt ihr die Technik beispielhaft erlernen. (mehr …)

Für die Verbesserung der politischen Kultur des Student*innenparlaments

AStAlogo-aktuell-small
Die Liste dielinke.sds hat für die 3. ordentliche Sitzung des 12. Student*innenparlaments am 26. Juli 2017 eine Stellungnahme beantragt. Nachstehendes wurde mit 10 : 0 : 2 (dafür : dagegen : Enthaltung) geändert angenommen.

StuPa-Logo_292a6e2d4a

 


„Für die Verbesserung der politischen Kultur des Student*innenparlaments“

Bei der 2. ordentlichen Sitzung des Student*innenparlaments ist folgendes vorgefallen: Ein Antrag von die dr3i, das Fleischsubventionsverbot ersatzlos zu streichen, wurde vom Student*innenparlament mit knapper Mehrheit abgelehnt. Daraufhin wurde ein Antrag von der Kritisch-Unabhängigen Liste mit knapper Mehrheit angenommen. Der Antrag umfasste ebenfalls die Abschaffung des Fleischsubventionsverbots bis zum 01.10.2017 bei gleichzeitiger Ausarbeitung einer Nachhaltigkeitsordnung. Beide Anträge wurden namentlich abgestimmt. Nach den Abstimmungen wurde auf der Social-Media-App „Jodel“ folgendes geschrieben:

(mehr …)