Essaywettbewerb: Transformation ist weiblich

Last updated 8. Februar 2024 | Buero

Der DGB Niedersachsen und die Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit (NAN) haben den Essaywettbewerb „Transformation ist weiblich – Geschlechterperspektiven auf die Dekarbonisierung in Niedersachsen“ gestartet.

In dem Wettbewerb rufen sie Nachwuchswissenschaftler*innen, Studierende und Praktiker*innen auf, ihre Per­spek­ti­ven auf den Zusammenhang von Klimaschutz, Geschlechterrollen und Arbeitswelt in Form kurzer wissenschaftlicher Abhandlungen („Essays“) mit Bezug zu Niedersachsen zu teilen.

Besonders interessiert die Jury, welche Folgen der Kampf gegen den Klimawandel auf die Arbeitswelt von Frauen in Niedersachsen hat. Stellt sich die Wirtschaft auf klimaneutrale Produktion um, ändern sich auch Berufe und Arbeitsbedingungen. Diesen Wandel mit Blick auf die Arbeits- und Lebenswelt von Frauen zu verstehen, ist Thema des Essaywettbewerbs.

Anka Dobslaw, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, fungiert als Schirmherrin im Projekt. Die Wissenschaftliche Begleitung übernimmt das Netzwerk der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen.

Einsendeschluss ist der 1.4.2024; die besten Essays werden mit Geldpreisen in Höhe von 2.750€ prämiert und veröffentlicht. Zusätzlich wird der*die Verfasser*in einer vielversprechenden Idee für eine Abschlussarbeit mit 1.000€ unterstützt. Alle Details sind im angehängten Call for Papers und unter dem obigen Link zu finden.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit vielen Grüßen,

das Wettbewerbsteam