AntiRa Das Antirassismus-Referat

Wir, das Antirassismus-Referat (AntiRa) vom AStA, setzen uns für den Abbau von Rassismus und Diskriminierung in Alltag und Struktur ein. Dazu gehört für uns die Sichtbarmachung von rassistischen und diskriminierenden Strukturen – auch im Hochschulkontext – und die gesellschaftliche Sensibilisierung für das Vorhandensein solcher Strukturen. Wir möchten Institutionen und Menschen unterstützen, die Arbeit zur Verminderung von Rassismus und Diskriminierung leisten und die eigene Perspektive und das Handeln in unserem System kritisch reflektieren bzw. andere Menschen dazu anregen, sich mit gesellschaftlicher und struktureller Diskriminierung auseinanderzusetzen.

Wir arbeiten als Gruppe eng zusammen, legen Wert auf einen gemeinsamen Austausch und versuchen so, Vorträge oder die Unterstützung von vielfältigen Veranstaltungen zu ermöglichen.

Wir möchten das Unileben aktiv mitgestalten und so Teil zu einer toleranten und sensibilisierten Gesellschaft und Studierendenschaft beitragen. Dabei freuen wir uns immer über neue Menschen Ideen und Anregungen.

—————————-

 We, the anti-racism initiative (AntiRa) of the AStA, are committed to the deconstruction of racism and discrimination in everyday life and institutions. For us, this includes making racist and discriminatory structures visible – also in the university context – and raising social awareness of the existence of such structures. We want to support institutions and people who are working to reduce racism and discrimination. We also want to critically reflect on our own perspective and actions in our system or encourage other people to deal with societal and structural discrimination.

We work closely together as a group, valuing exchange and thus try to organize public lectures or the support of diverse events possible.

We want to actively shape university life and thus contribute to a tolerant and sensitized society and student body. We are always happy to hear new people’s ideas and suggestions.