Monat: Juli 2016

Hohe Studentenwerksbeiträge und teure Mieten – Student*innen in Lüneburg besonders belastet

Die Studienzulassung im Briefkasten, ein neuer Lebensabschnitt beginnt, alles scheint perfekt! Und was tun, wenn kein Wohnraum verfügbar ist? Na, dafür gibt’s doch Studentenwohnheime! Meist vom Studentenwerk. Doch leider ist es für Studierende nicht so unkompliziert, wie es klingt. Um über massive Probleme zu sprechen, die es bezüglich des studentischen Wohnraums und der finanziellen Belastung seitens der Studentenwerke gibt, wird es am 27.07. ein Gespräch zwischen Studentenwerksvertreter*innen aus Niedersachsen und Landtagsabgeordneten der SPD geben.

Denn kostengünstiger studentischer Wohnraum ist knapp. „Nur jede*r zehnte Student*in hat in Niedersachsen die Chance auf einen Wohnheimplatz vom Studentenwerk. Durch steigende Studierendenzahlen wächst jedoch auch der Bedarf an Wohnheim-Plätzen stetig. Trotz dieser Zahlen strich die Niedersächsische  Landesregierung in diesem Jahr auch die letzten Zuschüsse für  studentischen Wohnbau. Die Einstellung der Fördermittel erfolgte mit der  Begründung, dass der Niedersächsische Landesdurchschnitt den  Bundesdurchschnitt erreicht habe.“  berichtet Thorben Witt (Koordinator*in der LandesAStenKonferenz Nds.).

Doch es ist nicht nur die Wohnsituation, (mehr …)

Infos An- und Abmeldung von Prüfungsleistungen

Liebe Studis,
auf Grund der Änderung der Prüfungsanmeldung zum letzten Wintersemester herrscht immer noch einige Verwirrung, wie die An- und Abmeldung von Prüfungsleistungen in diesem Semester funktioniert. Wir haben hier einmal den Stand der Dinge für euch zusammengefasst. Diese Informationen sind vom Prüfungsamt bestätigt worden.

1. Klausuren
Wenn Ihr Euch zum Ersttermin für die Klausur angemeldet habt und nun doch den Zweittermin wahrnehmen wollt, meldet Ihr euch bis fünf Werktage vorher bei QIS von der Klausur ab. Das genaue Rücktrittsdatum ist auch in myStudy bei der jeweiligen Prüfung angegeben. Macht Euch zur Sicherheit und als Nachweis bei Problemen immer einen aktuellen Ausdruck Eures QIS-Accounts.
Beim Menüpunkt Prüfungsverwaltung und dann „Info über angemeldete Prüfungen“ und/oder „Info über abgemeldete Prüfungen“ am Ende auf der linken Seite gibt es die Möglichkeit, „PDF-Druck“ eine Übersicht auszudrucken.
Außerdem solltet Ihr auch eine Mitteilung per Mail über die Abmeldung erhalten.

Ihr werdet nach dem Rücktritt (mehr …)

AStA-Stellungnahme zu den rassistischen Angriffen auf das Welcome & Learning Center

Am 22. Juni veröffentlichte das Welcome & Learning Center in Lüneburg einen offenen Brief an seine Nachbarschaft. Anlass dazu war die Häufung von rassistischen Vorfällen über einen längeren Zeitraum. Den offenen Brief findet ihr hier: http://noborderacademy.org/index.php/2016/06/22/nachbarschaftsbrief-zu-rassistischen-vorfallen/

Der AStA hat in seiner Sitzung am 06.07.16 anlässlich dieser Vorfälle und dieses Briefes folgende Stellungnahme beschlossen:

 

Stellungnahme zu den Angriffen auf das Welcome & Learning Center

Die politische Polarisierung in Deutschland und Europa, gerade was geflüchtete Menschen angeht, ist groß. Rassistische  Anfeindungen und sogar Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte sind tägliche Realität geworden. Dem gegenüber stehen eine große Willkommenskultur und viele großartige Unterstützungsangebote für Geflüchtete. In Lüneburg ist ein Beispiel dafür das Welcome & Learning Center, in dem Geflüchtete Deutsch lernen und Menschen einander begegnen können. Viele Menschen und Initiativen setzen sich in unserer Stadt dafür ein, dass Geflüchtete, die nach Lüneburg kommen, gut aufgenommen werden und hier ankommen können. Aber wir dürfen nicht ausblenden, dass es auch die andere Seite der Medaille gibt. Von Menschenfeindlichkeit und Übergriffigkeit ist auch unsere Stadt nicht frei und es ist wichtig sich dessen bewusst zu sein, sich klar dagegen zu positionieren und immer wieder die Ursachen dessen herauszuarbeiten, zu benennen und zu bekämpfen.

Von den Betreiber*innen und Besucher*innen des Welcome & Learning Centers wurde nun in einem offenen Brief an die Nachbarschaft der Einrichtung über diverse verbale und tätliche Angriffe auf Geflüchtete und Helfer*innen informiert. Von Beleidigungen, über gewaltverherrlichende Gesten bis hin zum Werfen von Flaschen kam es über den Zeitraum von einem halben Jahr zu diversen aggressiven fremdenfeindlichen Handlungen. (mehr …)

Öffnungszeiten AStA Büro

In der Vorlesungszeit:

Mo: 10:00 – 14:00 Uhr
Di: 10:00 – 16:00 Uhr
Mi: 10:00 – 16:00 Uhr
Do: 10:00 – 16:00 Uhr
Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

Telefon: 04131 – 677 1510

Meta

Archiv