Abschied von fleet:poet


Kulturreferat KleinNach anderthalb Jahren beenden wir unsere finanzielle Unterstützung der Veranstaltungsreihe fleet:poet. fleet:poet ist eine wertvolle Lesereihe, die jungen Autor*innen eine Bühne bietet, um ihre Texte vorzutragen und aufgrund dessen gerne von uns unterstützt wurde.

Das Ende der Kooperation haben wir gründlich abgewägt und der Entschluss ist uns nicht leicht gefallen, aber die gegenseitigen Erwartungen stimmen nicht mehr überein. Wir bedauern sehr, dass wir die seit einigen Monaten bestehenden Hindernisse, wie Kommunikationsschwierigkeiten, nicht gemeinsam überwinden konnten.

Als ein Referat des AStAs werden wir aus den Semesterbeiträgen finanziert. Deshalb gehört es zu unserem Selbstverständnis dieses Geld in Form von Kulturveranstaltungen an die Student*innen zurückzugeben. Aufgrund dessen liegt der Campus als Werbe- und Veranstaltungsort in unserem Fokus.

Wir schließen eine erneute Kooperation in Zukunft nicht aus und wünschen fleet:poet bis dahin auf dem weiteren Weg viel Erfolg.


0 Kommentare zum Artikel!