Öffnungszeiten

Vom AStA-Bürodienst :

C9.103

In der Vorlesungszeit:
Mo: 10:00 – 14:00 Uhr
Di: 10:00 – 14:00 Uhr
Mi: 10:00 – 16:00 Uhr
Do: 10:00 – 14:00 Uhr
Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit:
Dienstags und Donnerstags: 10:00-14:00
Telefon: 04131 – 677 1510

Von KonRad – Fahrradwerkstatt :

im Parkhaus

In der Vorlesungszeit:
Mo-Do: 12:00-18:00 Uhr
Fr: 12.00-16.00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit:
Dienstag und Donnerstag: 12:00-18:00 Uhr

 

Veröffentlicht am: 14. Juni 2016

Kommentare: 0

Kalender

AEC v1.0.4

Veröffentlicht am: 14. Juni 2016

Kommentare: 0

Stellungnahme zur Career-Service-Veranstaltung „Fashion and Style for women – das perfekte Business-Outfit“

Das Student*innen-Parlament hat in seiner konstituierenden Sitzung am 8. Juni 2016 folgende Stellungnahme zur Career-Service-Veranstaltung „Fashion and Style for women – das perfekte Business-Outfit“ beschlossen:

 

Mode macht den Menschen; und wie allgemein bekannt ist, sollte das äußere Erscheinungsbild grundsätzlich das wichtigste Kriterium bei der Einschätzung von anderen sein. Demzufolge sollte auch eine Kernkompetenz, die junge, zielstrebige Studentinnen erlernen, das stilsichere in Szene Setzen des eigenen Körpers sein. Denn anders ist Erfolg für Frauen in der heutigen Gesellschaft nicht erreichbar. Nach dieser Prämisse scheint zumindest der Leuphana Career Service handeln. Mit einer aktuellen Veranstaltung möchte er den hiesigen Studentinnen dabei „helfen“, ihren „stilsicheren Business-Auftritt“, mithin die Überzeugung eines Gegenübers allein durch die Zurschaustellung ihrer Körper, zu perfektionieren. Dafür bietet der Career Service den Workshop „FASHION & STYLE FOR WOMEN: DAS PERFEKTE BUSINESS-OUTFIT“ an.

Das StuPa lehnt diese Annahmen, die dem Angebot eines solchen Fortbildungsformats zu Grunde liegen, kategorisch ab. Zwar hat der Career Service, nach ersten Protesten, die ursprüngliche Workshop-Beschreibung, die auch die Formulierung „Ob Vorstellungsgespräch, Praktikum oder erster Arbeitstag – das äußere Erscheinungsbild trägt maßgeblich dazu bei, wie wir auf andere wirken. Lernen Sie die unterschiedlichen Figurtypen kennen, wie Sie Ihre Proportionen ideal in Szene setzen und wie Farben wirken.“ umfasste, noch abgeändert, den Workshop aber nicht aus dem Programm genommen. Die grundsätzliche Ausrichtung ist gleich geblieben.

Dass die Universität Lüneburg im Rahmen des Career Service nun auch Angebote unterstützt, die einerseits die Unterordnung auch des eigenen äußeren Erscheinungsbildes unter Konkurrenzlogik lehren und andererseits explizit (mehr …)

Veröffentlicht am: 14. Juni 2016

Kommentare: 0

++LautGeflüster-Slam++ Montag, den 13.6.++

Am Montag wird es um 20:00 eine Dichterschlacht im Museum Lüneburg (Willy-Brandt-Straße 1) geben, wie sie so noch nicht stattgefunden hat.

Also alle Literaturinteressierten, kommt in Scharen und genießt die Show der Wortakrobaten!

mde

Einlass:19:30
Eintritt: 4 €

Pausenprogramm werden die zauberhaften Biermanns geben

Mehr Infos gibts auf Facebook!

Veröffentlicht am: 11. Juni 2016

Kommentare: 0

Ergebnis Umfrage landesweites Semesterticket

Liebe Student*innen,

im Mai haben wir eine Umfrage zum landesweiten Semesterticket druchgeführt. Dabei ging es darum, dass wir mit den Studierendenschaften in Niedersachsen in Verhandlungen mit den Verkehrsunternehmen sind, dass wir alle ein ein einheitliches Semesterticket für Niedersachsen und Strecken darüber hinaus bekommen. (http://asta-lueneburg.de/2016/05/09/umfrage-landesweites-semesterticket/)

Nun haben wir euch gefragt, ob ihr dem zustimmt und wir die Verhandlungen dementsprechend weiterführen.

Bei der Umfrage haben knapp 900 Menschen teilgenommen. Ungefähr drei Viertel der Menschen haben die Frage mit „Ja“ beantwortet, d.h. dass wir die Verhandlungen weiterführen sollen. Angegebene Gründe dafür waren vor allem die Erschließung neuer Strecken und die einfachere Verwaltung.

Die Menschen, die mit „Nein“ gestimmt haben, begründeteten dies vor allem damit, dass sie das Semesterticket sowieso wenig nutzen bzw. für sie nur ein HVV-Ticket interessant wäre.

Dies wird auch weiterhin nicht ausgeschlossen sein – auch einen landesweiten Vertrag kann man kündigen, so dass wir uns auch weiterhin zwischen einer Lüneburg-, Hamburg- und Niedersachsen-Variante entscheiden können.

Der weitere Zeitplan sieht vor, die Verhandlungen fortzuführen, unsere Vertreter*innen der VerkehrsLandesAstenKonferenz (VerkehrsLAK) stimmen gerade einen Rahmenvertrag ab. Dann wird es vermutlich nächstes Sommersemester eine Urabstimmung geben, so dass das Ticket hoffentlich zum Wintersemester 2017/18 eingeführt werden kann.

Weitere Informationen könnt ihr auf der Website zum landesweiten Semesterticket finden: www.dein-semesterticket.de/

Es grüßt:

Euer AStA-Sprecher*innen-Kollektiv

Veröffentlicht am: 10. Juni 2016

Kommentare: 0

Uni für alle statt Exzellenz für wenige! – Demoaufruf für den 14.06.2016

In seiner gestrigen Sitzung am Mittwoch, den 08.06. hat der AStA folgenden Aufruf beschlossen:

Wir rufen dazu auf, am 14.06.2016 gemeinsam für die bedarfsgemäße öffentliche Finanzierung aller Hochschulen und gegen die neue Runde der Exzellenzinitiative zu demonstrieren. Wir streiten dafür, dass alle Wissenschaftler*innen so ihrem Auftrag umfassend nachkommen können, zur humanen, solidarischen und zivilen Entwicklung der Gesellschaft beizutragen. Wir rufen alle auf, sich daran zu beteiligen! Am 16.06.2016 wollen die Regierungen von Bund und Ländern in der Ministerpräsidentenkonferenz zusammenkommen, um die neue Runde der Exzellenzinitiative zu besiegeln. Zwei Tage davor, am 14.06.2016, demonstrieren wir für ein NEIN zur Exzellenzinitiative und dafür, dass mindestens die 500 Mio. Euro, die jährlich für die Exzellenzinitiative genutzt werden sollen, in die Grundfinanzierung aller staatlichen Hochschulen fließen. (mehr …)

Veröffentlicht am: 9. Juni 2016

Kommentare: 0

AStA Sommer Tüdelü

fb bannerLasst uns gemeinsam das Leben zelebrieren, faulenzen und entspannen, den Unikram beiseiteschieben und durchatmen!

Am 15. Juni bietet euch der AStA auf der Spielwiese Sofas und Seifenblasen, Wikingerschach und Wasserspiele, Hängematten und Hampelmänner. Umrahmt wird das kunterbunte Angebot mit Musik von Plattentellern, zum Abend hin werden dann die Gitarren rausgeholt und nochmal ordentlich gerockt mit Donkey Shot.

Kommt rum und genießt mit uns den Tag!

Programm:

15.00-18.30 DJs

18.45-19.45 Ausm Blauen (https://www.youtube.com/watch?v=JIuye45-Eok)

20.00-21.00 Donkey Shot (https://soundcloud.com/donkey-shot-band)

ab 22.00 UniKino-OpenAir: Findet Nemo

Veröffentlicht am:

Kommentare: 0

Kritische Wissenschaft für alle statt Exzellenz für die Interessen weniger

Das Student*innenparlament hat am 11.05.2016 folgende Stellungnahme beschlossen:StuPa-Logo_292a6e2d4a

Die bundesweite Entwicklung in der Hochschul- und Wissenschaftspolitik deutet einen anderen Weg als die Exzellenzinitiative an. Die Studierendenbewegung hat in der letzten Zeit einiges durchgesetzt: Seit dem Wintersemester 2014/15 werden in keinem Bundesland mehr allgemeine Studiengebühren erhoben. In den letzten beiden Jahren sind Hochschulgesetze mit der Linie einer zaghaften Demokratisierung überarbeitet worden. In Baden-Württemberg ist nach jahrzehntelangem Verbot die Verfasste Studierendenschaft wieder eingeführt worden. Die „Bologna“-Reform mit den Bachelor-Master-Studiengängen steht hart in der Kritik. Im Jahr 2015 haben 36 Hochschulen neu eine Zivilklausel in ihren Grundordnungen festgeschrieben. (mehr …)

Veröffentlicht am: 6. Juni 2016

Kommentare: 0

RPO meutern! studentische Vollversammlung – Beschlüsse und Protokoll

45SfUAn6Gestern, am 1.6., hat die studentische Vollversammlung zur Rahmenprüfungsordnung stattgefunden. Die Mitschrift der Vollversammlung findet ihr hier. Auf dieser Vollversammlung wurden zwei Beschlüsse gefasst. Zusätzlich zu den Beschlüssen sind Arbeitsgruppen aus der Vollversammlung hervorgegangen, die sich mit folgenden Themen beschäftigen wollen:

  • Begleitende Gremienarbeit
  • Ideal-RPO
  • Entscheidungsprozesse / Studentische Beteiligung
  • Aktionen
  • Grundsatzkritik an Bildung

An diesen offenen Arbeitsgruppen können sich jederzeit neue Personen beteiligen. Wenn du Lust hast, an der Arbeit in einer Gruppe mitzuwirken oder dich über die dortige Arbeit informieren möchtest, dann melde dich bei buero@asta-lueneburg.de um dich auf den Verteiler zu schreiben.

Es waren ca. 150 Personen anwesend. Die gefällten beschlüsse lauten wie folgt: (mehr …)

Veröffentlicht am: 2. Juni 2016

Kommentare: 0

Grillen mit dem Kulturreferat

Kreative Köpfe aufgepasst! Ihr wollt in Lüneburgs Kulturszene mitmischen? Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Partys und Workshops auf dem Campus veranstalten oder einfach nur euren Ideen freien Lauf lassen?13177167_1035304086561711_6582551105891116453_n


Wir freuen uns immer über neue Gesichter, die mit uns die Kulturszene der Universität Lüneburg aufmischen wollen!

Wenn ihr Lust habt, das Uni-Leben kreativ mitzugestalten, kommt rum und lernt uns einfach kennen.
Am 31.05.2016 veranstalten wir ab 19 Uhr ein ganz entspanntes Kennenlern-Grillen auf der Mensa-Wiese. Wir schmeißen den Grill an und sorgen für ein bisschen Wein und Bier.
An Grillgut und weiteren Getränken bringt einfach jeder etwas mit.

Jeder ist willkommen und wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch!

Wenn das Wetter gut bleibt, kommt in Scharen, falls es regnet, könnt ihr natürlich trotzdem kommen, aber wir werden nicht da sein 😉

Veröffentlicht am: 30. Mai 2016

Kommentare: 0

Stellungnahme zur RPO // Aufruf zur Vollversammlung

Mit einem breiten Bündnis aus hochschulpolitischen Akteur*innen kritisieren wir die aktuelle RPO. So können wir nicht studieren!
Deshalb rufen wir zur Vollversammlung zur RPO am 1. Juni um 14.30 Uhr in Hörsaal 2 auf.

Den Text der Stellungnahme findet ihr hier:

 

Zum Wintersemester 2015/2016 ist die neue Rahmenprüfungsordnung (RPO) in Kraft getreten. Seitdem sind die Probleme, die sich für uns Studierende ergeben, zahlreich. Zum einen fällt durch den Anmeldetermin mitten im Semester die von uns Studierenden geschätzte Flexibilität weg, die Klausurenphasen kurzfristig planen zu können. Der Termin mitten im Semester führt außerdem dazu, dass die Anmeldung zur Prüfung teils vor Beginn der zugehörigen Veranstaltung erfolgen muss. Des Weiteren hat ein gemeinsamer Termin für die Abgabe von Hausarbeiten und vergleichbaren Prüfungsleistungen eine enorme Konzentration des Workloads in der vorlesungsfreien Zeit zur Folge. (mehr …)

Veröffentlicht am: 25. Mai 2016

Kommentare: 0